IMG_2199.JPG

PROVENCE
FRÜHLING IM SÜDEN

3.-10.4.2022

Hier kommt eine Reise für echte Frankreich-Fans. Und für alle, die es werden möchten. Individuell vor Ort und doch ein organisierter Rahmen. Wohnen mit Flair: Mitten drin und provenzalisches Ambiente direkt vor den Augen. Wir entführen Sie nach Arles.

Alles kann - nichts muss.

IMPRESSIONEN

1/6

Fotocredit: Atout France

Arles - Avignon - Aigues Mortes - Naturpark Camargue - Les-Saintes-Maries-de-la-Mer - Ockerbrüche von Roussillon

Ganz in Ruhe anreisen

tag1.png

Nachtfahrten braucht nun wirklich niemand. Daher wird auf dem Weg in die Provence einmal im Raum Beaune übernachtet. Abendessen im Hotel oder einem Restaurant in der Nähe.

Es duftet nach Provence

tag2.png

Ab Lyon wird es richtig südländisch. Wir haben einen Begleiter bis zum Ziel, der Fluss Rhône schwimmt bis Arles, während wir nebenher fahren. Einen kleinen Abstecher in das imposante Tal des Flusses Ardèche können wir uns heute gut erlauben. In Arles fragen Sie sich möglicherweise, ob Sie nun in Südfrankreich sind oder aber im alten Rom, denn ab jetzt haben Sie immer ein gut erhaltenes Amphitheater vor Augen. Südfrankreich ist einfach voll mit antiken Römerbauwerken.
Ihr Hotel liegt mitten im Ort, so können Sie mit einem kleinen Morgenspaziergang den Tag beginnen und ihn bei einem Digestif mit Arena-Blick beenden. Essen gehen? Ja, auch, und zwar ganz nach Ihrem Geschmack. Aber auch die Gäste, die nicht gern allein etwas suchen, sind gut aufgehoben, denn wir haben immer Ideen für ein gemeinsames Abendessen.
Ausflüge? Gern. Sie bestimmen das Tempo und vor allem darüber, was Sie mitmachen oder nicht. Slow Travel halt. Jeder nach seiner Façon.

Arles erbummeln - Weniger ist mehr

tag3.png

Bei einem schönen Frühstück sollten Ihre Augen erst einmal in Ruhe das Interieur erfassen. Ein kleines Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, dekoriert mit moderner Kunst, mitten in der historischen Altstadt. Sie möchten diese jetzt kennenlernen? Ganz wie Sie wünschen. Dann schließen Sie sich unserer Stadtführung an und begleiten uns so lange Sie mögen.

Wir haben Verständnis, da ist ein schönes Lokal am Ring-Boulevard, wo es so gemütlich aussieht. Und ein Croissant passt auch immer noch.

Vielleicht treffen wir uns danach wieder, vielleicht sind Sie auf eigene Faust unterwegs. Arles ist überschaubar und kann mit Muße besichtigt werden. Hier die Arena, dort ein Obelisk, das berühmte Nachtcafé, das von van Gogh gemalt wurde, die Kathedrale Saint-Trophime mit einem beeindruckenden romanischen Portal. Nehmen Sie sich einfach Zeit, Zeit, Zeit...

An einem Mittwoch in Avignon

tag4.png

Sie werden es lieben, wie überaus zentral Arles liegt. Traumhaft schöne Orte und Landschaften liegen in unmittelbarer Nähe. Dazu gehört auch Avignon. Wenn Sie sich ausführlich den Papstpalast vornehmen möchten, empfiehlt es sich, die Stadt vorher mit einem kleinen Bähnchen zu erkunden. Gemütlich tuckert es Sie durch die Stadt zu allen Sehenswürdigkeiten. Bis 13:30 h hat die Markthalle geöffnet. Sichern Sie sich hier noch ein paar Picknick-Zutaten und dann ab auf den Rocher des Doms. Bei einer schönen Aussicht über die Stadt und den Rhône schmecken Baguette, Tapenade und Käse besonders lecker. Bestimmt haben Sie sich auch noch mit etwas Lavendelgebäck ausgestattet. Mit diesem Stück Provence auf der Zunge aktivieren Sie ihre Sinne für mehr.

Apropos Tapenade: Lassen Sie sich von uns losreißen und nach Villeneuve-lès-Avignon rüberfahren. Die Ölmühle des Maison Bronzini kann besichtigt werden und sowohl Olivenöl, als auch die aus Oliven hergestellte Tapenade stehen zum Probieren im anhängenden Bistrot bereit. Doch auch das Städtchen selbst ist es wert, durchbummelt zu werden. Der Name "Villeneuve" (neue Stadt) verrät nicht wirklich, dass es hier einen mittelalterlichen Stadtkern gibt. Wieder etwas zum Staunen. Ganz sicher zieht es Sie noch einmal zurück ins Bistrot, denn da stand doch dieser köstliche Côte du Rhône auf der Karte.
Auch wenn Sie auf dieser Reise Ihre Freiheiten genießen, jetzt müssen Sie aber doch mit uns zurück nach Arles.

Naturpark Camargue

tag5.png

Heute entspannen Sie sich mit einem achtsamen und langsamen Tag. Machen Sie es wie die vielen Tierarten im Naturpark: Einfach mal so dastehen, schauen, langsam fortbewegen. Beobachten Sie die tiefschwarzen Camargue-Stiere, die weißen Pferde, rosa Flamingos und allerlei Federvieh, das hier wohnt. An verschiedenen Stellen im Park gibt es Beobachtungspunkte, und im Ornithologischen Park haben Sie dann fast alle beisammen auf überschaubarem Raum. Hier macht Spazierengehen richtig Spaß - und dann vielleicht Lust auf einen Sandwein in der Bar des Parks. Stellen Sie sich vor, wie Meeresaromen und Meersalz sich auf die Trauben legen und ihrem Wein einen ganz charakteristischen Geschmack verleihen!
In Les-Saintes-Maries-de-la-Mer überlassen wir Ihnen das Meer und den Strand. Oder mögen Sie lieber shoppen gehen? Die fantastischen provenzalischen Stoffmuster haben es Ihnen doch schon angetan, oder?
Wenn nicht, dann aber das provenzalische Essen. Inmitten vieler Restaurants werden Sie ihren Favoriten finden.

Stimmungsvoll lassen wir in Aigues-Mortes den Tag ausklingen. Was für ein Bollwerk! Am besten betrachten Sie es bei einem Rundgang über die Stadtmauern. Einen Apéritif nehmen Sie am besten auf dem zentralen Platz unter Platanen und freuen sich auf Ihren Abend in Arles, wo wir wieder gute Tipps für Sie haben, typisch provenzalisch essen zu gehen.

Provence in Ocker - Sehr beruhigend

tag6.png

Roussillon ist ein sehr besonderer Ort. Hier sieht man deutlich, auf welchem Gestein das Dorf aufgebaut wurde. Diese leicht verschlafene Schönheit ist wie gemacht für einen weiteren achtsamen und entspannten Tag. Laufen Sie durch die Ockersteinbrüche und lassen die Farben wirken. Wir hoffen, der Himmel ist heute stahlblau, dann ist die Atmosphäre einfach nicht zu übertreffen.

Bei einer Reise mit Muße darf eigentlich der Besuch einer Abtei nicht fehlen. Die Provence ist voll davon, und wir wählen die Prämonstratenser-Abtei von Frigolet. Die Mönche taten einst gut daran, das sumpfige Gebiet zu verlassen und in die Hügel zu ziehen. Und sie taten ebenso gut daran, sich mit der Erfindung des Frigolet-Likörs aus einer prekären wirtschaftlichen Lage zu befreien. So erzählt es zumindest  Alphonse Daudet in seiner Sammlung "Briefe aus meiner Mühle". Und da diese so schön liegt, dass sie zu unserem erholsamen Programm passt, statten wir ihr einen Besuch ab. Ein Blick noch von dort über die weiten Ebenen der Provence, und Ihr letzter Abend in Arles bricht an. Im hoteleigenen SPA wäre doch jetzt ein Gang ins Hammam oder Caldarium ein wohltuender Abschluss. So machten es schon die alten Römer in diesem Ort.

Rückreise (Zwischenübernachtung)

tag7.png

Auf dem Rückweg lassen Sie alle Eindrücke Revue passieren. Frankreichs Mitte rauscht an Ihnen vorbei, und bestimmt finden Sie eine Gegend, von der Sie sagen: Da möchte ich auch noch einmal hin. Abendessen im Hotel.

Heimreise

tag8.png

Sie sind angefüllt mit einer gehörigen Portion "savoir vivre". Lassen Sie sich das nicht so schnell nehmen und planen einfach wieder neu. Vorfreude auf weitere schöne Erlebnisse ist ein wichtiger Teil des Lebens.

LEISTUNGEN

  • Fahrt im Wohlfühlbus mit Verwöhnservice
    (Beförderungsleistung durch Suerland Reisen Borchen)

  • Je eine Zwischenübernachtung auf dem Hin-/Rückweg

  • 2x Abendessen bei den Zwischenübernachtungen

  • 5 Nächte im Hotel Calendal in Arles

  • Abgaben/Kurtaxe/Bettensteuer

  • 7x Frühstück

  • Teilnahmemöglichkeiten an den Stadtrundgängen

  • Degustation in einer Ölmühle

  • Gepäcktransport zum Hotel in Arles

  • Alle Ausflüge wie beschreiben

  • Reiseleitung

€ 1145

Preise pro Person im Doppelzimmer. 

EXTRAS

HOTEL

  • Einzelzimmer Aufpreis: € 265,-

 
 
 
gardaseetitel.JPG

Das könnte Sie auch interessieren

logo-reiseverfuehrer-busreisen.png

Foto-Credits: Fotos Frankreich: Fotothèque Atout France

REISE VERBINDLICH BUCHEN

Die Reise in die Provence vom 3.-10.4.22 möchte ich verbindlich buchen
Reiseanmelder
Weitere Reiseteilnehmer
arrow&v
Wählen Sie ihr Zimmer
Anzahl
Wählen Sie einen Abfahrtsort
arrow&v