Zwischen Edinburgh und den Cairngorms

8 Tage / 7 Nächte Standortquartier

Bei einer Ankerreise mit festem Standort sollen Sie so viele Freiheiten wie möglich genießen, daher gibt es hier auch keinen festen Tagesablauf. Vielmehr möchten wir Ihnen im Folgenden erzählen, was Ihre gewählte Region für Sie bereit hält. Was Sie dann an welchem Tag unternehmen, erfolgt ganz nach Ihren Wünschen.

Ihr Reise-Erlebnis

1/6

South Queensferry - Edinburgh - Forth Brücken - Loch Tay - St. Andrews - Kenmore - Falkland Palace - Pittenweem - Anstruther - Aberfeldy Destille - Pitlochry - Blair Castle - Stirling

tag1_edited.png

Willkommen in Schottland

Individuelle Anreise nach Edinburgh. Am Flughafen übernehmen Sie Ihren Mietwagen und starten nach South Queensferry, wo Sie für Ihre Urlaubstage ein Apartment mitten im pittoresken Örtchen zu Füßen der Fjordbrücken beziehen. Genießen Sie die Unabhängigkeit frühstücken zu können, wann immer Sie möchten. Abends kann gemütlich selbst gekocht werden, oder Sie gehen aus zum Essen. Es gibt viele nette Lokale. Ein uriger Pub befindet sich direkt unter Ihrer Unterkunft.

Sehen Sie sich am ersten Tag in Ruhe in South Queensferry um und genießen zu jeder Zeit einen wundervollen Blick auf die drei berühmten Fjordbrücken.

tag2_edited.png

Küstenstraße nach St. Andrews

St. Andrews, ein Ort mit vielen Assoziationen: Golf, Universität und viel Historie. Doch bevor Sie sich Zeit für diesen Ort nehmen, pendeln Sie ganz gemächlich an der Küste entlang und machen den einen oder anderen Abstecher in eines der pittoresken Hafenstädtchen, wie Pittenweem oder St. MonansWenn Ihr Tag ein wenig länger werden darf, fahren Sie noch etwa 10 km weiter bis zum Tentsmuir Forest. Ein unglaublich langer Strand zieht sich von dort bis St. Andrews. Sollten Sie mit Hund reisen, ist hier ein langer Spaziergang am Meer Pflicht.

Auf dem Rückweg machen Sie noch einen Abstecher nach Falkland, und wenn Sie auf dem Dorfplatz stehen, könnte es sein, dass Ihnen einiges bekannt vorkommt, denn hier startet die Serie „Outlander“, direkt am Brunnen. Im Film wird Falkland für das Inverness der 1950er Jahre eingesetzt. Wenn Ihnen mehr nach historischem Gemäuer ist, dann besichtigen Sie Falkland Palace mit seinen Gärten.

Tipps für Ihre Einkehr zu Mittag oder für Tee und Gebäck erhalten Sie mit der Buchung von Ihrem „Reiseverführer“.

tag3_edited.png

Wundervoller See in den Highlands

We proudly present: Loch Tay, unser Lieblingssee. Wir sind gespannt, was Sie sich aussuchen für diesen Tag, denn es gibt rund um Kenmore und Aberfeldy jede Menge zu unternehmen. Wenn man hört, dass ein Ort auf dem Reißbrett entstanden ist, dann denkt man sicher an sterile Siedlungen, aber nichts davon ist so in Kenmore. Schottischer geht es kaum. Entlang einer langen Achse vom Taymouth Castle erreicht man durch ein wunderschönes Tor die Hauptstraße mit ihren weiß getünchten Häusern links und rechts. Da ist das kleine Post Office in dem man zugleich das Nötigste zum Überleben kaufen kann. Im ältesten Inn Schottlands, dem Kenmore Inn, kehrt man auf ein Getränk ein oder zum Lunch. Auf der anderen Seeseite liegt Killin. Hier stehen Sie auf einer Brücke und können sich kaum an den Falls of Dochart satt sehen. Der Fluß schießt hier schäumend über blankpolierte Steine. Ein wundervolles Motiv! Auf dem Weg dorthin kann es prähistorisch werden, wenn Sie Lust haben, sich im Crannog Centre darüber zu informieren, was man im See aus dem Eisenzeitalter alles gefunden hat und wie die Menschen sich damals in Crannogs verschanzen konnten. Fast hätten wir etwas Wichtiges vergessen. In Aberfeldy, nahe Kenmore, soll Ihr erstes Whisky-Tasting stattfinden. Wir haben doch eine Besichtigung für Sie gebucht.

Nicht ohne Edinburgh!

tag4_edited.png

Da soll einmal jemand sagen, Hauptstädte wären immer Metropolen, hektisch und vollgestopft mit Häusern. Aber wenn es eine Hauptstadt gibt, die überschaubar ist und landschaftlich so reizvoll liegt, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinschauen soll, Richtung Fjord oder auf die erloschenen Vulkanhügel, dann wird es doch interessant. Und wenn es dann noch zwei Altstädte gibt, von denen die eine kurioserweise auch noch "New Town" heißt, dann wird es richtig spannend. Stürzen Sie sich also hinein in Edinburgh, eine Hauptstadt, um die man Schottland schon etwas beneiden kann. Wenn wir Ihnen einen persönlichen Guide zur Seite stellen dürfen, dann machen Sie wirklich noch mehr aus Ihrem Besuch.

Bleiben Sie gespannt auf Edinburgh Castle, die Royal Mile, den Grassmarket und die riesige Ansammlung an georgianischer Architektur. Besuchen Sie Greyfriar´s Kirkyard und tätscheln auch einmal kurz die Figur des kleinen Skyeterriers Bobby, der in diesem Bezirk eine große geschichtliche Rolle spielte. Welchen Aussichtspunkt sollen wir Ihne nur als den besten empfehlen? Der Calton Hill ist sehr schön und sogar ganz zentral. Arthur´s Seat ist spektakulär, vor allem, weil man hier wunderbar wandern gehen kann. Aber auch die Aussicht von der Burg Richtung Forth Fjord ist atemberaubend. Achtung! Um 13 Uhr gibt es einen Knall aus der Kanone. Man hat so seine Traditionen. Vielleicht mögen Sie jetzt auch, wie früher die Seeleute, Ihre Uhr stellen.

noch-eine-idee-schottland-klick.png.png
tag5_edited.png

Auge in Auge mit den Basstölpeln

Vor der Küste von North Berwick steht ein Felsen im Meer. Ein Block, der weiß schimmert und merkwürdig wirkt. Damit Sie dem Rätsel auf die Spur kommen und vor allem ein fantastisches Naturerlebnis erfahren, haben wir für Sie eine Katamarantour zum Bass Rock gebucht. Hier treffen Sie eine der größten Basstölpelkolonien an. Offiziell ist die Insel unbewohnt, doch das  werden die Vögel nicht so stehen lassen können. Es ist ihr Territorium, hier wird gebrütet, aufgezogen und hin- und her geflogen. Und das nicht zu knapp. Es schwirrt überall, das Schauspiel ist wirklich einmalig. Ganz nah kommt das Boot an den Felsen, und ein Mitarbeiter der Reederei informiert auf interessante, aber auch amüsante Weise über die Vögel und den Felsen.

Jetzt ahnen Sie auch schon, warum dieser in der Ferne weiß schimmert. Voll mit den schönsten Eindrücken und strapaziertem Kameraspeicher kehren Sie zurück an Land. Eigentlich geht es jetzt nicht anders: Sie müssen frischen Fisch essen, z.B. an der Fischbude direkt im Hafen.

Wenn Sie jetzt noch die Küste ein Stück erwandern, dann sind Ihre Eindrücke komplett. Zurück zum Wohnort empfehlen wir Outlander-Fans noch einen Abstecher zur Filmlocation Preston Mill. Erinnern Sie sich, wie Jamie Fraser sich vor den Rotröcken unter Wasser versteckt hat? Genau. Hier war das.

tag6_edited_edited_edited.png

Highlands, Helden und Historie

Eine Reise nach Schottland ist auch immer eine Reise durch die Geschichte und Geschichten des Landes. Man kann der schicksalhaften Historie einfach nicht entkommen. Da gab es Helden der Unabhängigkeitskriege, wie William Wallace und König Robert the Bruce, auf deren Spuren Sie immer wandeln, wenn Sie sich rund um Stirling aufhalten. Übrigens eine sehr reizvolle Kleinstadt mit imposanter und wahrhaft oft umkämpfter Burg. Für das richtige Feeling und ein Eintauchen in die früheren Schlachten-Jahrhunderte haben wir für Sie die Eintrittstickets gebucht.

Wenn Sie schon einmal dort auf den Hügel gewandert sind, fällt Ihnen in der Ferne das Wallace Memorial auf. Ein riesiges Denkmal für einen wahren Nationalhelden.

Friedhöfe, besonders diese uralten hier in Schottland, haben eine mystische Atmosphäre. Wie gut, dass der von Stirling direkt auf Ihrem Rückweg von der Burg in die Stadt liegt. Ein Abstecher noch zur legendären Brücke, bei der die berühmte Schlacht von Stirling Bridge stattfand, und dann sollten Sie die Geschichte Geschichte sein lassen. Obwohl, die Art und Weise, wie die Schotten hier die Engländer clever geschlagen haben, müssen wir Ihnen ein anderes Mal unbedingt noch erzählen. 

Für den idyllischen Abschluss des Tages haben wir für Sie eine Bootsfahrt auf dem Loch Katrine in der Nähe von Schottlands Schicksals-See, Loch Lomond, gebucht. Ach, da ist sie ja doch wieder,  die schicksalhafte Geschichte. So ist das eben.

tag7_edited.png

Schöne To-Do-Liste

Sie  haben noch längst nicht alles von Edinburgh gesehen, auch wenn die Stadt nicht so riesig ist. Fahren Sie noch einmal hin. Lassen Sie das Auto an Ihrer Unterkunft stehen, die Busverbindungen sind gut, und so können Sie auch in einem (oder einigen) der urigen Pubs dem Cider oder einem Belhaven frönen.

Die Königliche Yacht Britannia würde auch auf Sie warten. Sie legt ja nicht mehr ab, sondern ist seit vielen Jahren schon im Hafen von Leith vor Anker und kann besichtigt werden. Hatten Charles und Diana wirklich nur ein so schmales Bett?

Falls Sie zu denjenigen gehören, denen es nichts ausmacht, noch ein paar Kilometer Fahrstrecke anzuhängen, dann fahren Sie doch nochmal nach Norden. Bis Dalwhinnie mit Destillenbesuch ist es gut zu schaffen, oder aber zumindest bis zum pittoresken Highland-Städtchen Pitlochry. Das weiße Schloß Blair Castle liegt nicht weit davon entfernt, und der Herzog von Atholl hat es schon vor langer Zeit zur Besichtigung geöffnet, da er selbst bevorzugt, in Südafrika zu leben. Das können wir bei einem so schönen Schloß gar nicht verstehen. Nun ja, vielleicht ist es das Wetter.

tag8_edited.png

Sie wollen nicht weg - Verständlich

Die Woche ist um, leider. Sie sind jetzt gerade erst richtig in Stimmung gekommen und möchten gern mehr sehen? Noch einige Aktivitäten buchen? Für eine Verlängerung des Aufenthaltes sind wir doch jeder Zeit zu haben. Lassen Sie uns das gleich mit planen.

Ansonsten sagen wir: Haste ye back! Bis bald in Schottland. Gute Heimreise.

 
Schottland erleben

848

ab €

Reise-Nr. ZEUC8

REISETERMINE

Tägliche Anreise möglich

Pro Person bei mind. 2 Personen im Apartment / je nach Saisonzeit (Preisbeispiel: Juni)

Bei Unterbringung im Ferienhaus ist der Bettenwechsel meist am Wochenende.

Ihr Reisepreis ist abhängig von der Personenzahl, Unterkunftsart, Verpflegung und Größe des gewünschten PKW.

LEISTUNGEN

  • 7 Übernachtungen in einem Apartment im Raum South Queensferry

  • Mietwagen der Kategorie A (Corsa o.ä.) ab/bis Edinburgh Flughafen inkl. Airport-Übernahmegebühr

  • Eintritt Falkland Palace

  • Whisky-Tasting Aberfeldy - Standardtour inkl. 1 Whisky

  • Eintritt wahlweise Edinburgh Castle oder Holyrood Palace

  • Katamarantour (ca. 1 Std.) zum Bass Rock (ohne Ausstieg)

  • Schiffsrundfahrt Loch Katrine ca. 45 Min.

  • Detaillierte Reiseunterlagen / Tourenmaterial

  • Infos/Tipps zu weiteren Ausflügen und Restauranttips

ZUBUCHBARE LEISTUNGEN

  • Größerer Mietwagen

  • Unterbringung im Hotel mit Frühstück

  • Andere Kategorien des Whisky-Tastings

  • Variante: Bass-Rock-Tour mit Ausstieg

  • Eintritt Blair Castle

  • Eintritt Crannoch Centre

  • Verlängerungsnächte

Schottland erleben

Anschlussaufenthalt

in Edinburgh

Foto Credits: Alle Fotos: VisitScotland / Kenny Lam | Foto Flagge und Karikatur Hochlandrind: G. Quiatek | Hochlandrind: Visit Britain/Lee Beal